Positive Absicht der Bewegung

Grund für die Beschäftigung mit der vorliegenden Thematik ist an eine positive Absicht gebunden. Dies soll eine Art Legitimation für die Investition von Raum und Zeit mit der vorliegenden Thematik darstellen und deren Zweifel.

„Der Ursprung jeglicher Kunst ist in der Beziehung des Menschen zur Natur und deren Phänomenen zu sehen. Das Erfinden unserer eigenen Formenwelt, unserer eigenen Schöpfung, bringt uns einer Freiheit näher, die dem „göttlichen Prinzip′′ ähnelt. Dabei sind wir zugleich Spiegel und Erfinder im Gleichnis der Einheit von Natur und Geist. Hierbei hat das Prinzip des Kontrasts bzw. der Übereinstimmung wichtige Bedeutung, besonders wenn es um den Zusammenklang des Gegenstandes mit seiner unmittelbaren Umgebung geht.“ / Gefaltete Stelen, Hans-Joachim Härtel, http://www.umweltbundesamt.de/gefaltete-stelen-hans-joachim-haertel

Ein Gedanke zu „Positive Absicht der Bewegung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.